Kraftquelle Männlichkeit

Die Münchner Männer Runde

Die erste Münchner Männer Runde ist ein offener Kreis von Männern, die sich mit Ihrem Mannsein auseinandersetzen wollen. Du bist herzlich willkommen.

nächster Termin: 22.12.2017  von 18.30 – ca. 22.00 Uhr

Das THEMA:   Bilanz in Dankbarkeit – Zeit zurück zu schauen

Die Einladung findest Du HIER.

 

Die Runde wurde im Oktober 2012 gegründet und findet einmal monatlich statt.

Hier einige Themen, mit denen wir uns im Kreis der Männer beschäftigen:

Der Beginn – Sehnsucht und Mut
Gelassenheit und Stille
Das verwundete Herz der Männer
Männer in Beziehung – Nähe und Distanz
In FREUDE sein – In TRAUER versinken?
Abhängigkeit in Beziehungen – Wege in die Freiheit
Verrat und Treue – Wofür gehst Du ins Feuer?
Aufbruch und Ankommen – DU auf DEINEM Weg ?!
Wir Kinder der Kriegskinder …
Mutter – Auswirkungen von Dominanz und Ignoranz.
Schuld, Erwartung, Forderung, Opfer?
Deine Leistung, der Grund für Stolz oder Scham!
Besinnlichkeit – Besinnungslosigkeit.
Deine männliche Sexualität – zwischen Lust und Frust.
Frauen in Deinem Leben – zwischen Magie u. Zerstörung
Du und Dein Penis – ein phallischer Mann!
Deine Ängste – dunkle Schatten oder Potenzial?
Du und Dein Vater – was trägst Du weiter?
Dein Leben leben – in ANGST oder in Freude ?
Lebenslust – Hast Du wirklich Bock auf DEIN Leben?
Freude am Leben – zwischen Leidenschaft und Lethargie.
Der initiierte Mann versöhnt, abgelöst, mutig und frei
Was DU bewegst – was DICH bewegt, Mann !
Dein Verhältnis zu Frauen – zum Weiblichen !
Die Polarität in Deiner Beziehung – zwischen männlich und weiblich
Selbstermächtigung !  … oder die Angst nicht zu genügen ?
BARFÜSSIGE EINFACHHEIT Was und wieviel brauchst du?
Nähe und Distanz – das ewige Spiel.
Die Banalität des Lebens – müde & ausgelaugt!
Mutiges Träumen.
Auferstehung aus der Asche.
Mut – Lebe wild und gefährlich
Dich verstecken / Dich zeigen. Wofür stehst Du?
Der Fluss des Lebens – Übergange und Stufen.
Begrenzungen – im Außen und im Innen.
LIFECYCLE
Polarität in Deinen Beziehungen. Was ist Deine Position?
Die Polarität und das Dritte.
Der Christopherus in Dir.
WER BIST DU? Erkenne Dich selbst.
SEHNSUCHT, MANGEL, EINSAMKEIT
vom MÄNNER HOSPITAL zur MÄNNER TANKSTELLE
„… und ewig lockt das Weib.“ Dein Frauen-Bild.
Zeit und die Kunst des Lebens. ENTschleunigung und BEschleunigung.
Die Kunst sich selbst zu beruhigen.
EITELKEIT – das Haschen nach dem Wind.
Bilanz in DANKBARKEIT – Zeit zurück zu schauen